-ADAC-Benzin-Grafik--05.06.2012_340x227_132309

Kraftstoff in Deutschland

Leichte Entspannung an den Zapfsäulen – ADAC: Preise könnten allerdings stärker sinken

Die Kraftstoffpreise in Deutschland gehen wieder zurück. Die günstige Entwicklung auf den Rohölmärkten wird aber nach Ansicht des ADAC nicht schnell genug an die Autofahrer weitergegeben. Hier hätten die Mineralölkonzerne noch mehr Spielraum, um die Autofahrer zu entlasten.

Laut ADAC Kraftstoffpreis-Datenbank kostet ein Liter Super E10 derzeit im bundesweiten Schnitt 1,573 und somit 1,4 Cent weniger als vor einer Woche. Der Dieselpreis ist um 2,2 Cent gefallen und kostet gegenüber der Vorwoche aktuell 1,424 Euro.

Um Sprit zu sparen, rät der ADAC vor dem Tanken die Preise an mehreren Stationen zu vergleichen, damit so der Wettbewerb gefördert wird. Kraftstoff wird zudem gespart, wenn das Auto von Ballast befreit und der Reifendruck optimal eingestellt ist. Ein vorausschauendes Fahren sowie untertourig die gewählte Geschwindigkeit zu halten, hilft ebenfalls Kraftstoff zu sparen. Detaillierte Preisinformationen gibt es in der Kraftstoffpreis-Datenbank des ADAC unter www.adac.de/tanken.

 

Quelle: ADAC